Bauernhofspielgruppe

In der Bauernhofspielgruppe treffen sich Kinder, die 1- 2 Jahre vor dem obligatorischen Kindergarteneintritt stehen, regelmässig ein bis zwei Mal in der Woche. Sie kleben, singen, musizieren, kneten, machen Spiele, malen, backen, werken, klettern und hören spannende Geschichten.

Spielerisches Erleben, kreatives und gemeinsames Tun stehen im Zentrum aller Aktivitäten. Alle Angebote sind freiwillig, so dass das Kind sich auch zurückziehen, beobachten, seinen eigenen Rhythmus leben und auf seine Art am Geschehen teilnehmen kann. Die Kinder bestimmen weitgehend die Aktivitäten. Die Leiterin bietet dazu einen grossen Freiraum und klare Grenzen.

Bei guten Wetterbedingungen verweilen wir im grossflächig, gesicherten Garten, wo die Kinder Beeren und Früchte Pflücken, eigene Kräuter und Blumen im Gemüsebeet ansähen können oder sie beobachten fasziniert, was die Kühe mit ihren Kälbern auf der Weide so treiben. Der grosse Sandkasten und das Holzschiff lädt zur unbegrenzten Fantasie ein. Die Kinder dürfen sich nach Herzenslust austoben und herumspringen. Ebenfalls lernen sie den fürsorglichen Umgang mit Tieren, indem sie die Meerschweinchen und unsere Labradorhündin "Pearly" streicheln und füttern. Der Höhepunkt ist die Besichtigung der Schweinebabys. Mit fachkundiger Betreuung dürfen die Kinder die Jungen im Schweinestall hautnah erleben. Nicht zu vergessen das füttern der Kühe und Kälber im Stall. Es ist immer wieder ein Erlebnis, den Kindern fröhlich lachend, mit viel Eifer beim Schaffen zuzusehen. Gesprächsstoff gibt es nach einem Stallbesuch genug.